Markgrafenpark
Markgrafenpark

Physikalische-und Rehabilitative Medizin

PRM ist der Medizinische Anteil an der Rehabilitation von Menschen, die auf Grund von Krankheits- und/oder unfallbedingter Schädigung in ihren körperlichen, seelischen und mentalen Funktionen eingeschränkt und deshalb in den Aktivitäten und der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben beeinträchtigt sind. 

Das Spektrum der zu behandelnden Erkrankungen umfasst das gesamte Spektrum der akuten chronischen Schmerzen am Bewegungssystem bei Menschen aller Altersgruppen. Im Mittelpunkt stehen die Funktionsstörungen des Bewegungssystems und deren möglicher Zusammenhang mit morphologischen Veränderungen oder auch psycho-sozialen Faktoren. Besonders bei chronischen oder immer wieder auftretenden Beschwerden liegen oftmals mehrere Ursachen vor, die angemessen berücksichtigt werden. 

Diagnostik:

Schwerpunkt der Diagnostik liegt in der manualmedizinischen Funktionsdiagnostik und der neurologische Untersuchung. Ergänzend können eine Sonographie des Bewegungsapparates und Röntgendiagnostik eine bildgestütze Stufendiagnostik zur Abklärung der Schmerzlokalisation bei unklaren Beschwerden im Bereich der Lendenwirbelsäule / Hüfte durchgeführt werden.

Die psychosozialen Faktoren und deren Bedeutung für die Beschwerden werden im Rahmen der psychosomatischen  Grundversorgung berücksichtigt.

Bei chronischen Schmerzerkrankungen erfolgt eine komplexe Schmerzdiagnostik u.a. mittels standardisiertem Schmerzfragebogen.

Beratung:

  • Ausführliche Besprechung der Befunde
  • Erläuterungen zu funktionellen Zusammenhängen der                     Beschwerden
  • Erstellung eines Therapieplanes
  • Erörterung und Beratung zu Präventionsangeboten
  • Beratung zu Rehabilitationsleistungen
  • psychosomatische Grundversorgung

 Therapie:

Besonders bei chronischen Erkrankungen müssen mehrere Behandlungsverfahren eingesetzt und sinnvoll miteinander kombiniert werden.

  • Manuelle Therapie/ Chirotherapie/ Osteopathie
  • Injektionstherapie u.a. mit

    • Intraartikulären Injektionen
    • Neuraltherapeutische Verfahren
    • Periradikuläre Therapie und Facetteninfiltrationen unter Durchleuchtung

  • Akupunktur
  • Tape
  • Kinesiotape
  • Verordnung von Heilverfahren (Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie, Funktions- und Rehabilitationssport)
  • Einleitung von Leistungen zur medizinischen Rehabilitation
  • Versorgung mit Hilfsmitteln
  • Medikamentöse Schmerztherapie
  • Schröpfen
  • Procain-Basen-Infusion
  • Vibrarionstherapie

 

zurück zur Seite des Rückenzentrums