Markgrafenpark
Markgrafenpark

Orthopädie

Chirotherapie - Sportmedizin - Physikalische Therapie - Akupunktur - Spezielle Orthopädische Chirurgie - Sozialmedizin - Spezielle Schmerztherapie

 

Dr. Ulf Marnitz und Dr. med. Dipl. Soz. Päd Dorothee Lodder-Frost

leiten die Gemeinschaftspraxis für Orthopädie im Rückenzentrum am Markgrafenpark. Beide Ärzte sind Fachärzte für Orthopädie und decken das gesamte konservative Spektrum der Orthopädie ab. Es werden Patienten aller Altersstufen und mit Beschwerden aus dem gesamten Bereich des Bewegungssytems untersucht, beraten und behandelt. Hierzu gehören insbesondere angeborene und erworbene Funktionsstörungen des Kindes- und Jugendalters, degenerative Veränderungen des Bewegungssystems und muskulär bedingte Beschwerden. Einen Schwerpunkt stellen insbesondere akute und chronische Beschwerden aus dem Bereich der Wirbelsäule dar, aber auch Erkrankungen und Verletzungen aus dem sportmedizinischen Bereich. Die Gemeinschaftspraxis ist als Privatpraxis organisiert, die Behandlungskosten können nicht direkt mit den gesetzlichen Krankenkassen abgerechnet werden und müssen daher Ihnen in Rechnung gestellt werden.

Erstgespräch

Vor dem ersten ärztlichen Gespräch werden Sie gebeten, in einem Fragebogen einige Fragen zu Ihren Beschwerden zu beantworten. Dieser Fragebogen dient als Grundlage für das folgende ausführliche persönliche Gespräch über Ihre Beschwerden und Bedürfnisse. Das Erstgespräch hat einen zeitlichen Umfang von 30 bis 60 Minuten.

Diagnostik

Einen Schwerpunkt der Diagnostik stellen die manualmedizinischen Untersuchungsverfahren (Chirotherapie) dar. Daneben kommen zur bildlichen Darstellung des Bewegungssystems ein Ultraschallgerät sowie eine Röntgen- und Durchleuchtungseinheit zum Einsatz. Damit erfolgen gezielte, durchleuchtungsgesteuerte Infiltrationen, wie z.B. PRTs (periradikuläre Therapien). Zur Muskelfunktionsdiagnostik stehen isoinertiale und isokinetische Meßsysteme zur Verfügung.

Therapie

Viele Patienten kommen mit der Frage, ob eine operative Therapie sinnvoll oder erforderlich ist und gegebenenfalls welche Maßnahmen vielversprechend sind. Die langjährige operative Vorerfahrung der Ärzte in der Anwendung der gängigen Operationsverfahren, sowohl offen als auch minimalinvasiv, zusammen mit der umfassenden Erfahrung in konservativen Vorgehensweisen, bieten die Gewähr für eine fundierte Therapieempfehlung. Die Therapie in der Praxis für Orthopädie erfolgt überwiegend konservativ manualmedizinisch und interventionell in Form von durchleuchtungsgesteuerten Infiltrationen. Akut auftretende Schmerzen werden schnell diagnostiziert und können sofort adäquat behandelt werden. Die chronischen Beschwerdebilder werden in enger Abstimmung mit der Praxis für Physiotherapie und der Praxis für Psychotherapie, die sich ebenfalls im Rückenzentrum am Markgrafenpark befinden, beurteilt und behandelt. Muskuläre Defizite können in der Medizinischen Trainingstherapie behandelt werden, wo eine Vielzahl modernster Analyse- und Trainingsgeräte zur Verfügung stehen. Die enge Zusammenarbeit mit den beteiligten Fachdisziplinen stellt eine sehr wichtige Voraussetzung für den Behandlungserfolg dar. Dieses gilt nicht nur für Beschwerden der Brust- und Lendenwirbelsäule, sondern insbesondere auch für komplexe oder langwierige Beschwerden im Bereich der Halswirbelsäule, die einer gut abgestimmten interdisziplinären Zusammenarbeit bedürfen. Für die operative Therapie besteht ein Netzwerk von kompetenten Kooperationspartnern.

Allgemeinmedizin

 

Dr. med. Dipl. Soz. Päd Dorothee Lodder-Frost

hat im Rahmen ihrer 5- jährigen internistischen Weiterbildung anhand eines großen Krankengutes die wichtigsten  Krankheitsbilder der Inneren Medizin kennengelernt und beherrscht alle gängigen internistischen Untersuchung– und Behandlungsverfahren.

Auf kardiologischem Gebiet beherrscht sie die Auswertung von EKG`s, Belastungs- EKG`s, Langzeit- EKG`s, Langzeit-Blutdruckmessung und Lungenfunktionsuntersuchungen.

Im Rahmen der Ultraschalldiagnostik kann sie Oberbauchorgane, Urogenitalorgane und die Schilddrüse durchführen. Sie führte ein Jahr ausschließlich die Schilddrüsensprechstunde in einer großen  radiologischen Praxis in Friedberg/Hessen.

Im endoskopischen Bereich hat sie zahlreiche Gastroskopien und Coloskopien, sowie Rectoskopien und Proctoskopien (zum Teil mit Sklerosierung von Hämorrhoiden)  durchgeführt.

Außerdem hat sie regelmäßig Einsätze im Rahmen des stationierten Notarztsystems durchgeführt; sie verfügt über den Fachkundenachweis Rettungsdienst.